Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
Neu im Shop:
Furniere für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559922261.jpg
>>Mehr erfahren

News Kategorie: Spielen
19.12.2017 07:44 Uhr

Nachwuchs-Ingenieure konstruieren ihren eigenen Roboterarm aus 229 Teilen

Kosmos

Jochen Wieloch
Jochen Wieloch

„Hydraulik-Arm“ heißt ein neuer Experimentierkasten von Kosmos.

Mit ihm konstruieren und steuern junge Ingenieure einen hydraulischen Roboterarm. Damit lernen Kinder ab zehn Jahren spielerisch die physikalischen Grundlagen der Hydraulik. Roboterarme sind in der Fertigung und Montage längst selbstverständlich geworden. Sie erleichtern oft Tätigkeiten, die für Menschen körperlich besonders anstrengend, monoton und auch gefährlich sind. Die computergesteuerten Maschinen können oft nicht nur heben und greifen, sondern auch lasern, schweißen oder schrauben.

Klicken, Stecken und Schrauben

Wie, das lernen die Nachwuchs-Ingenieure beim Bau des Roboterarms. Der Hydraulik-Arm wird durch Klicken, Stecken und Schrauben ohne Klebstoff zusammengebaut. Die anschaulich illustrierte Anleitung beschreibt Schritt für Schritt den Aufbau. Groß ist dann der Spaß, am Steuerpult die sechs Achsen des Roboterarms millimetergenau zu dirigieren, heißt es.

Zum Lieferumfang gehören 229 Teile. Kosmos verlangt für den Kasten „Hydraulik-Arm“ 59,99 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren