Möchten Sie zur Desktopansicht wechseln ? JaNein
Neu im Shop:
Schöne Hölzer für Ihr Bauprojekt
offerbox_1559912566.jpg
>>Mehr erfahren

Kategorie: Elektronisches Spielzeug
20.10.2015

Einzeltest: Märklin Startpackung "Bausteinzug"

Kreativ-Bausatz

18961
Dipl.-Phys. Guido Randerath
Dipl.-Phys. Guido Randerath

Die Startpackung „Bausteinzug“ von Märklin kombiniert kreatives Bauen mit der Faszination Modelleisenbahn.Die Startpackung besteht aus einer Lokomotive, einem Schotterwagen, einem Kesselwagen sowie den Schienen, Die Spur ist H0, die mitgelieferten Gleise ergeben ein Oval von 112 x 76 cm.

Das besondere an dem Bausteinzug ist, dass sowohl die Lok als auch die Waggons selbst aus Klemmbausteinen zusammengebaut werden. Dies kann nach der leicht verständlichen, gut bebilderten Anleitung erfolgen. Und wer Lust auf Veränderungen hat, kann den Zug jederzeit nach Gusto umbauen. Den Zusammenbau sollten Kinder ab dem Grundschulalter größtenteils selbständig schaffen. Insbesondere bei der Lokomotive sollte jedoch ein Erwachsener helfen. Denn diese verfügt über Licht- und Soundeffekte und die elektrischen Bauteile müssen richtig platziert und verbunden sein, damit alles funktioniert.


Stax-System



Für Licht und Sound der Dampflokomotive sorgt Märklins Stax-System. Energielieferant ist ein Lithium-Ionen-Akku (Stax Power), der z.B. mit einem Handyladegerät per USB geladen wird. Dieser wird dann über die mit Kontakten versehenen Stax-Connect-Elemente mit den leuchtenden Stax-Light-Bausteinen sowie dem Soundmodul Stax-Sound verbunden. Über einen Schalter am Power-Modul können dann verschiedene Licht- und Tonfolgen abgerufen werden.
Der eigentliche Antrieb der Lok ist davon unabhängig, er sitzt im Chassis. Die Stromversorgung und die Steuersignale hierfür erfolgen wie bei Modelleisenbahnen üblich per Netzteil über die Schienen. Gefahren wird der Zug mit dem „Power Control Stick“. Diese drahtlose Fernbedienung steuert Geschwindigkeit und Fahrtrichtung. Auf einem Gleis können zwei Züge gleichzeitig und unabhängig voneinander bewegt werden.


Aufbau



Während die Schienen schnell zusammengesteckt sind, nimmt der Aufbau des Zuges einige Zeit in Anspruch. Und das ist gut so, denn es ist eine tolle Eltern-Kind-Beschäftigung, die viel Spaß machen kann. Das Stecksystem und die gesamte Bauweise erinnert dabei sehr an die Baukästen eines dänischen Spielzeug-Giganten, wozu es übrigens auch kompatibel ist.
Bevor man mit dem Zusammenstecken beginnt, sollte man das Power-Modul ans Ladegerät hängen, damit der Zug nach Fertigstellung direkt spielbereit ist, denn der Nachwuchs will dann wohl kaum noch geduldig auf einen vollen Akku warten wollen. Beim ersten Zusammenbau der Lok sollte man streng nach Anleitung vorgehen, um die korrekte Funktion der Elektrik sicherzustellen. Späteren Kreativ-Umbauten nach Lust und Laune steht natürlich nichts im Wege.
  • eine Seite vor
  • letzte Seite
 
Märklin Startpackung "Bausteinzug"

Elektronisches Spielzeug bis 200 Euro

5.0 von 5 Sternen

-

Newsletter

Tragen Sie sich hier für den hifitest.de-Newsletter ein!